Multiwährungskonto

Unternehmen mit einer internationalen Ausrichtung, aber auch mittelständische Firmen mit Geschäftspartnern in Asien, Amerika oder Australien wickeln den Zahlungsverkehr in der Regel über das internationale Bankensystem ab. Diese Methode ist zwar üblich, verursacht jedoch hohe Kosten. Überweisungsgebühren und Wechselkursschwankungen können einen beträchtlichen Teil des Gewinns aufzehren. Hinzu kommen lange Bearbeitungszeiten und hohe Transaktionskosten. In Zeiten fortschreitender Globalisierung suchen Handelspartner nach Auswegen, um die Kosten schnell und effizient zu senken. Ein Ausweg ist ein Multiwährungskonto von B2B Pay.

Hohe Hürden für ausländische Unternehmen

Global operierende Unternehmen mit Kunden im In- und Ausland müssen die Rahmenbedingungen für die Abwicklung des Zahlungsverkehrs schaffen. Dabei sind hohe bürokratische Hürden zu überwinden. Die Eröffnung eines Auslandskontos ist an bestimmte Voraussetzungen geknüpft. Häufig wird ein Transaktionsvolumen von mehreren Millionen Euro im Jahr vorausgesetzt, oder die Banken verlangen, dass eine Niederlassung im jeweiligen Fremdwährungsland eröffnet wird. Für kleinere und mittelständische Unternehmen, die erst dabei sind Fuß zu fassen, ist dies mit einem unkalkulierbaren finanziellen Risiko verbunden, da eine Auslandsniederlassung hohe Folgekosten verursacht. Es muss eine separate Buchhaltung erfolgen und es müssen Steuerberater, Rechtsanwälte und Wirtschaftsprüfer bezahlt werden. Die Lösung ist ein Multiwährungskonto von B2B Pay.

Ein Multiwährungskonto für alle SEPA-Zahlungen

Firmen, die noch nicht die finanzielle Stärke erreicht haben, um eine Auslandsniederlassung in Europa zu eröffnen, sind bislang auf Banküberweisungen angewiesen, die der Importeur an die Hausbank des Unternehmens vornimmt. Diese Zahlungsabwicklung ist langwierig und kostspielig. Gebühren in einer Höhe von 3% - 6% vom Überweisungsbetrag sind keine Seltenheit. Die kostengünstige Alternative ist ein Multiwährungskonto von B2B Pay. Dieses Bankkonto nutzen Sie für alle Zahlungsein- und Zahlungsausgänge in einer Währung Ihrer Wahl. Das Beste: Sie erhalten eine IBAN-Nummer, mit der Sie am internationalen Zahlungssystem SEPA teilnehmen können. Zahlungen aus der EU werden in einem Zeitraum von 1-2 Tagen verbucht und es entstehen Ihnen nur minimale Kosten. Sie bestimmen, an welche Bank das Geld von Ihrem Multiwährungskonto transferiert werden soll und B2B Pay übernimmt die Transaktion. Für diesen Service fällt lediglich eine Gebühr in Höhe von 1% an.

Vorteile eines Multiwährungskontos

Ein Multiwährungskonto bringt im B2B-Bereich eine Reihe von Vorteilen mit sich. Zu den wichtigsten Vorteilen gehört zweifellos die Kostenersparnis durch den Wegfall hoher Transaktionskosten. Darüber hinaus profitieren Sie von folgenden Eigenschaften des Multiwährungskontos:

  • Teilnahme am internationalen Zahlungssystem SEPA
  • mehrere Konten in ausländischer Währung werden überflüssig
  • sofortiger Geldtransfer an Ihre Hausbank nach Zahlungseingang
  • tagesaktuelle Wechselkursberechnung
  • Teilnahme am Online-Banking
  • transparente Kosten

Mit einem Multiwährungskonto von B2B Pay sparen Sie bis zu 80% der Kosten, die üblicherweise für den Transfer des Geldbetrages ins Zielland und für Wechselkursgebühren anfallen. Bei der Eröffnung eines derartigen Bankkontos sind wir Ihnen gern behilflich. Unser Partner ist die Nordea Bank in Finnland, die uns mit dem gesamten Compliance-Team, FX-Markt-Spezialisten und der Rechtsabteilung unterstützt.

  • Barclays
  • Techstars
  • Nestholma
  • Nordea
  • Tekes
b2b payments

Contact us for custom solutions:

Contact Us

Join the 10 thousand plus businesses already with B2B Pay.

You will be added to a waiting list. We apologize for the inconvenience! We are switching suppliers with the goal of starting onboarding new clients in October.